News

Aktuelle Zinssätze

Aufgrund des Beschlusses des EZB-Rates vom 10.3.2016 ist der Basiszinssatz in Österreich mit Wirkung ab 16. März 2016 von -0,12% auf -0,62% gesunken.

Daraus ergeben sich folgende Zinssätze für Abgabenforderungen:

Zinssatz für Anspruchszinsen (§ 205 Abs. 2 BAO):           1,38 %
Zinssatz für Stundungszinsen (§ 212 Abs 2 BAO):            3,88 %
Zinssatz für Aussetzungszinsen (§ 212a Abs 9 BAO):      1,38 %
Zinssatz für Beschwerdezinsen (§ 205a Abs 4 BAO):      1,38 %

Stundungs- oder Aussetzungszinsen

Stundungszinsen werden für die Stundung von Steuerschulden verrechnet. Wird gegen eine Steuer-nachzahlung Beschwerde erhoben, kann anstelle einer Stundung bis zur Erledigung der Beschwerde eine so genannte „Aussetzung der Einhebung“ mit den niedrigeren Aussetzungszinsen beantragt werden. Die Anspruchszinsen werden für Steuernachzahlungen und Steuergutschriften bei der Einkommen- bzw Körperschaftsteuer ab dem 1.10. des Folgejahres belastet bzw gutgeschrieben. Im Falle der positiven Erledigung einer Beschwerde kann eine Verzinsung der bezahlten und durch die Beschwerde wieder gutgeschriebenen Steuerbeträge beantragt werden (Beschwerdeverzinsung).

<< zurück