News

Auswirkungen interner Kommunikation

„Hast du das Neueste schon gehört?“. Die Gerüchteküche brodelt mal wieder und die informellen Informationskanäle in Teeküchen, beim Drucker oder am Gang funktionieren bestens. Wenn Veränderungen in Unternehmen oder deren Umwelt anstehen, werden diese nicht immer gezielt und ausreichend an die Mitarbeiter kommuniziert.

Oftmals werden Informationen von der Führungsebene  unbewusst  zurückgehalten. Was zu welchem Zeitpunkt und an wen kommuniziert wird, erfordert ein
hohes  Maß  an  Fingerspitzengefühl.  Der professionelle  Dialog  mit  den  Mitarbeitern ist unbestrittener Bestandteil erfolgreicher Unternehmenskultur.

Folgen mangelnder Informationsbereitschaft

Fehlen  Informationen,  müssen  sich  Mitarbeiter auf ihr Bauchgefühl verlassen. In der Folge besteht die Gefahr, dass  falsche  Entscheidungen getroffen werden, Probleme  nicht  als  solche
identifiziert  oder  Aufgaben  nicht  zufriedenstellend  erledigt  werden. Neben  der  nicht  effizienten Erfüllung der operativen  Tätigkeit  laufen Unternehmen  Gefahr, dass die Bereitschaft der
Mitarbeiter,  Verantwortung  zu  übernehmen, sinkt,  die  Arbeitszufriedenheit  und  Motivation abnehmen  und  letztlich die  Identifikation  mit  dem Unternehmen leidet.

Dabei handelt es sich vermeintlich  um  Probleme interner  Natur,  die jedoch  schnell  nach außen  dringen:  Was Mitarbeiter  über das  Unternehmen, in dem sie beschäftigt sind, wissen und nach außen mitteilen, prägt das Image und die Reputation des Unternehmens in der Öffentlichkeit.

Fazit  –  Umfassende  und  aktuelle  Information der Mitarbeiter kann zu Self-Marketing-Zwecken  genutzt  werden  und  in Kombination mit traditioneller Öffentlichkeitsarbeit  das  Ansehen  des  Unternehmens deutlich erhöhen.

Basis und Ziele effizienter interner Kommunikation

Voraussetzung  für  eine  funktionierende interne  Informationskultur  ist,  dass  die Wichtigkeit  der  Ressource  Information und  deren  Verankerung  im  Unternehmensleitbild  erkannt  wird.  Als  Teil  der Führungsaufgabe  gibt  der  professionelle Dialog  Mitarbeitern  Orientierung  und schafft Identifikation. Informieren Sie Mitarbeiter regelmäßig über Strategie, Ziele, aktuelle Entwicklungen und Neuerungen bei  Produkten  oder  Dienstleistungen. Mitarbeiter haben das Bedürfnis zu erfahren, wo das Unternehmen steht und welcher  Kurs  zukünftig  eingeschlagen  wird.
Eine  ebenfalls  wesentliche  Aufgabe  der internen  Kommunikation  ist  die  Motivation – indem Mitarbeitern Wertschöfpung vermittelt  wird,  festigt  sich  die  Bindung zum Unternehmen. Ziel ist die Förderung des  persönlichen  Engagements  und  die Begeisterung der Mitarbeiter.

Welche Kommunikationskanäle werden wann genutzt?

Die  richtige  Wahl  der  Informations-  und Kommunikationskanäle  ist  von  großer Bedeutung. Kurz-Memos per E-Mail sind dazu geeignet, einzelne Mitarbeiter oder
Teams  zu  informieren.  Erfordern  Sachverhalte  jedoch  Reflexion  oder  soll  ein Diskussionsprozess  eingeleitet  werden, ist zB die Abhaltung von Mitarbeiter- oder
Teambesprechungen  einzuberufen.  Hier ist  jedoch  Vorsicht  geboten:  Achten  Sie auf einen selektiven und nicht inflationären  Einsatz,  da  Meetings  zeitintensiv  in
Vor- und Nachbereitung sind. Stellen Sie sicher,  dass  nach  klaren  Strukturen  vorgegangen  wird  (Moderation,  Protokolle, To-do-Listen  und  spätere  Einforderung
von Ergebnissen).

Die  Nutzung  eines  Intranets  bietet  die Möglichkeit  der  Verteilung  jeglicher  für das  Unternehmen  relevanter  Daten  an jeden  Arbeitsplatz,  seien  es  Produkt-
oder Kundeninformationen, aktuelle Telefon-  und  Adresslisten,  Dokumente  und Arbeitsabläufe,  Bekanntmachungen,  Termine und vieles mehr.

Auf den Punkt gebracht

Das  Aufgaben-  und  Einsatzgebiet  der internen  Kommunikation  ist  vielfältig –  der  strukturierte  Aufbau  und  der  effiziente  Ablauf  erfordern  die  Implementierung einer Stelle „Interne Kommunikation“. Um wieder auf die informelle Informationskultur zurückzukommen – planen Sie Events (zB Weihnachtsfeier, Betriebsausflug),  die  sich  positiv  auf  das  soziale Gefüge des Unternehmens auswirken!

<< zurück