News

Neue Kollektivverträge 2020

Kollektivverträge gehören zur österreichischen Arbeitswelt wie die Butter aufs Brot. Jedes Jahr im Herbst beginnen die Verhandlungen zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern, um für beide Seiten ein möglichst optimales Ergebnis zu bekommen. Für welche Branchen die teils harten Verhandlungen dieses Jahr schon beendet sind und was vor allem für Handelsangestellte und Arbeitnehmer in der Metalltechnischen Industrie erreicht werden konnte, erfahren Sie in unserem neuesten Newsletter.

Neben vielen kleineren Branchen wie dem Güterbeförderungsgewerbe oder dem Orthopädieschuhmachergewerbe, konnten auch die Kollektivvertragsverhandlungen für die wirtschaftlich besonders bedeutenden Branchen Metalltechnische Industrie und Handel bereits abgeschlossen werden.

Nach 5 Verhandlungsrunden haben sich die Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter der Metalltechnischen Industrie am 28.10.2019 auf den Abschluss eines Kollektivvertrages für 2020 geeinigt. Der neue Kollektivvertrag ist mit 1.11.2019 in Kraft getreten.

Die wichtigsten Verhandlungsergebnisse sind:

  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne und Grundgehälter um 2,6 – 2,8 %;
  • Erhöhung der Ist-Löhne und -Gehälter zwischen 2,6 – 2,8 %;
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungssätze um 2,7 %;
  • Die Aufwandsentschädigung wird um 2,0 % erhöht;
  • Die Zulagen werden um 2,6 % erhöht;
  • Umwandlung von Geldansprüchen in mehr Freizeit (Jubiläumsgeld).

 

Auch die Kollektivvertragsverhandlungen für Handelsangestellte konnten am 21.11.2019 nach 4 Verhandlungsrunden zum Abschluss gebracht werden. Der neue Kollektivvertrag tritt mit 1.1.2020 in Kraft.

Dabei wurden folgende Änderungen beschlossen:

  • Erhöhung der Gehälter zwischen 2,20 % und 2,50 % – also durchschnittlich um 2,35 %;
  • Einen zusätzlichen freien Tag nach 10 und 15 Jahren im Betrieb;
  • Möglichkeit Jubiläumsgeld in Freizeit umzuwandeln;
  • Die Lehrlingsentschädigung steigt im Durchschnitt um 7,40 %.

Bei Fragen zu Kollektivverträgen steht Ihnen unsere Personalabteilung gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Mag. Sabrina Niess
Tel. +43 316 32794091
E-Mail: sabrina.niess@gaedke.co.at

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

<< zurück