News

Neue Regelung bei Jubiläumsgeschenken

Mit Wirkung ab dem 1. Jänner 2016 wird die derzeitige Regelung, die in Bezug auf Betriebsveranstaltungen ( Sachwert bis zu € 365,-) sowie Sachgeschenke (Sachwert bis zu € 186,-) Befreiungsregelungen vorsieht, erweitert und zwar um den Begriff der Jubiläumsgeschenke.

Der Empfang dieses Geschenks hat nicht im Zuge einer Betriebsveranstaltung zu erfolgen.

Geldgeschenke fallen nicht darunter und werden ab dem 1. Jänner die Befreiung im SV/BV Recht verlieren.

Für den Fall, dass Dienstnehmer und Dienstgeberjubiläum in dasselbe Kalenderjahr, so können den betroffenen Arbeitnehmer/Innen Sachgeschenke in Summe bis zu einem Gesamtwert in der Höhe von € 186,- ohne abgabenrechtliche Konsequenzen überreicht werden.

Beispiel 1:

Anlässlich eines zehnjährigen Firmenjubiläums im Mai erhalten alle Arbeitnehmer/innen eine Uhr im Wert von € 150,-

Im selben Jahr erhalten alle Arbeitnehmer/Innen im Rahmen der Weihnachtsfeier ein Weihnachtsgeschenk im Wert von € 180,-

Lösung: Beide Geschenke sind abgabenfrei.

Beispiel 2:

Anlässlich eines zehnjährigen Firmenjubiläums im Mai erhalten die Arbeitnehmer/Innen eine Uhr im Wert von € 150,-

Im selben Jahr erhält ein Arbeitnehmer im Oktober aus Anlass des zwanzigjährigen Dienstjubiläums ein Geschenk von Arbeitgeberseite im Wert von € 200,-

Lösung: Die Uhr ist steuerfrei und von dem Geschenk im Wert von € 200,- kann die Differenz auf die € 186,- (also € 36,-) steuerfrei behandelt werden, die restlichen € 164,- stellen einen steuerpflichtigen Sachbezug dar.

<< zurück