News

PKW mit Vorsteuerabzug im Ausland

Wird  ein  Gegenstand,  der  für  das  Unternehmen  mit  Vorsteuerabzug angeschafft  wurde,  für  private  Zwecke  des  Unternehmers  oder  seiner Dienstnehmer verwendet, so ist dieser Eigenverbrauch als fiktive Dienstleistung der Umsatzsteuer zu unterwerfen. Werden Firmen-PKW den Arbeitnehmern für private Zwecke überlassen, so kommt es meist deshalb  zu  keiner  Eigenverbrauchsbesteuerung,  da  auch  kein  Vorsteuerabzug für diese Fahrzeuge geltend gemacht werden konnte. Ist ein  Vorsteuerabzug  bzw.  eine  Vorsteuererstattung  jedoch  im  Ausland
möglich (z.B. in Deutschland gekaufter oder geleaster PKW) so hat das betreffende Fahrzeug zum Vorsteuerabzug berechtigt; im Falle der privaten Verwendung ist der Eigenverbrauch daher zu versteuern.

<< zurück