News

Registrierkassenpflicht – Sichern Sie sich Ihre Prämie!

Wer zwischen dem 1.3.2015 und 31.3.2017 eine Registrierkasse angeschafft oder ein bestehendes System umgerüstet hat, kann nicht nur die Kosten in voller Höhe im Anschaffungsjahr steuerlich geltend machen, sondern hat auch Anspruch auf eine Registrierkassenprämie.

Die Prämie bezieht sich auf jede einzelne Erfassungseinheit (Registrierkasse, Eingabestation eines Kassensystems), der eine Signaturerstellungseinheit zugeordnet wird. Der Gesetzgeber entscheidet also an Hand der Anzahl der Signaturerstellungseinheiten, ob ein Kassensystem mit mehreren Eingabestationen oder mehrere einzelne Kassensysteme vorliegen.

Wie hoch ist die Prämie?

Die Prämie beträgt 200 Euro pro Erfassungseinheit. Abweichend davon beträgt die Prämie im Falle eines elektronischen Kassensystems, das über mehrere Eingabestationen verfügt, zumindest 200 Euro pro Kassensystem, maximal aber 30 Euro pro Eingabestation.

Beispiel: Bei einem Kassensystem mit bis zu sechs Eingabestationen kann jedenfalls eine Prämie von 200 Euro geltend gemacht werden kann. Ab sieben Eingabestationen bemisst sich die Prämie für das Kassensystem nach der Zahl der Eingabestationen (zB 7 Eingabestationen x 30 Euro = 210 Euro Prämie).

Wie wird die Prämie beantragt?

Die Prämie muss in der Steuererklärung (Formular E108c) für das Jahr, in dem die Anschaffung oder Umrüstung erfolgt ist, beantragt werden. Sie kann mit dem Formular E108c auch vorzeitig geltend gemacht werden.

Damit die Prämie auch wirklich zusteht, muss die Anschaffung oder Umrüstung bis zum 31.03.2017 erfolgen.

Unser Tipp: Bitte stellen Sie uns die nötigen Unterlagen für die Steuererklärung 2016 zur Verfügung und sichern Sie sich so Ihre Registrierkassenprämie.

Fragen zum Thema beantwortet Ihnen:
Mag. Nicole Lugger
T: 0316-327941-65
nicole.lugger@gaedke.co.at

<< zurück