News

Sachbezugswerte für Dienstautos werden angehoben

Mit der Adaptierung der Sachbezugswerteverordnung wurden mit 1. März 2014 die Höchstwerte für den Sachbezug PKW angehoben. Der maximale Sachbezugswert beträgt nunmehr € 720 statt bisher € 600, der halbe Sachbezugswert (bei Privatfahrten von max. 500 km pro Monat) € 360 statt bisher € 300.

Gemeinsam mit dem Wegfall der Pendlerpauschale im Mai 2014 werden Personen, die für den Weg zwischen Heim und Arbeitsplatz ein dienstgebereigenes Fahrzeug nutzen, weiter spürbar belastet.

Was ist zu tun?

Seit 1. März 2014 sind in der Gehaltsverrechnung die alten Werte auf die neuen zu korrigieren. Das Fahrtenbuch bleibt auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Prüfung und beim halben Sachbezug muss dieses geführt werden.

<< zurück