KMU – kleine und mittlere Unternehmen

„Kleine und mittlere Unternehmen sind der Motor des Wirtschaftslebens.

Sie lassen sich nicht in Schubladen stecken, ihre Bedürfnisse sind

sehr verschieden.“

KMU sind Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten. Diese unterteilen sich in:

 

  • Kleinstunternehmen: weniger als 10 Beschäftigte
  • Kleine Unternehmen: 10 bis 49 Beschäftigte
  • Mittlere Unternehmen: 50 bis 249 Beschäftigte

 

Eines haben sie gemeinsam: Sie agieren langfristig und verantwortungsvoll. Gleichzeitig legt der Staat den Unternehmenden in steuerlicher und arbeits- und sozialrechtlicher Hinsicht oft Steine in den Weg.

 

Um Entwicklungspotenziale des Unternehmens voll auszuschöpfen oder Risiken rechtzeitig zu erkennen, braucht es neben den zeitlichen Ressourcen auch das notwendige Fachwissen. Und hier kommen wir ins Spiel.